« zurück zur Hauptseite

Standby

Stromverbrauch: Standby- Verbrauch einzelner älterer Geräte

 

https://short1.link/phSWoB

 


 

Zwei große Kraftwerke müssen rund um die Uhr arbeiten, nur um den Strom für den Stand-by-Betrieb der Elektrogeräte in Deutschland zu erzeugen. Das entspricht in etwa dem Jahresstromverbrauch von drei Millionen Einwohnern. Eine durchschnittliche Familie gibt für Stand-by fast ein Siebtel ihrer gesamten Stromkosten aus, rund 65 bis 130 Euro pro Jahr. Wenn ein Gerät nicht vom Netz getrennt werden kann, lohnt sich im Einzelfall sogar eine Neuanschaffung.

 


 

Ständige Bereitschaft hat ihren Preis

Verzichten Sie wenn möglich auf den Stand-by-Modus Ihrer Haushaltsgeräte. Die allzeit Bereitschaft kostet Geld und nicht wenig – in vielen Haushalten sind es bis zu ein Siebtel der Stromkosten.

 


 

Aus ist nicht gleich aus

Ein rotes oder grünes Lämpchen sowie digitale Uhren signalisieren: Das Gerät ist im Stand-by-Modus. Manche Geräte wie Computer oder DVD-Player verbrauchen auch dann Strom, wenn sie ausgeschaltet sind. Besser den Aus-Knopf betätigen. Manche Geräte besitzen keinen echten Aus-Knopf mehr. Sie können nur durch Ziehen des Netzsteckers ganz ausgeschaltet werden. Schaltbare Stecker können Sie hierbei unterstützen.

 


 

Prüfen sie nach

Mit einem Strommessgerät können Sie den Leerlauf zuverlässig aufspüren. Falls Sie kein Messgerät haben, überprüfen Sie die Wärmeentwicklung. Je mehr Wärme Sie fühlen, destomehr Strom verbraucht ein Gerät. Faustregel: handwarm gleich fünf Watt.

 


 

Steckerleiste

Mit einer ausschaltbaren Steckerleiste können Sie gleich mehrere Geräte auf einmal vom Netz nehmen – ideal für Computer oder Hi-Fi-Anlagen. Zusätzlicher Vorteil: Gute Steckerleisten haben einen Überspannungsschutz, manchmal sogar einen Blitzschutz.

 


 

Automatische Abschaltung

Auch für Fernseher gibt es clevere Sparhilfen: So verfügt so manches Gerät übereinen Öko- beziehungsweise Auto-off-Schalter, der nach etwa einer StundeStand-by-Betrieb das Gerät selbstständig abschaltet.

 


 

Computer

Computer verfügen heute über eine Energiesparfunktion. Sie sorgt dafür, dass nur Hardware-Komponenten Strom verbrauchen, die gerade in Gebrauch sind. Alle anderen schaltet der Rechner ab. Oft muss die Sparfunktion nach dem Kauf noch aktiviert werden.

 


 

Monitor

Bildschirmschoner senken den Verbrauch nicht. Besser, Sie deaktivieren den Monitor bei längeren Pausen oder schalten ihn ganz aus.

 


 

Ladestationen und Netzteile

Ladestationen und Netzteile ziehen immer Strom. Wenn Handy, Laptop, elektrische Zahnbürste oder Rasierapparat gerade nicht geladen werden, sollten die Ladestationen und Netzteile vom Netz genommen werden.